Wandern im Vinschgau

02.06.2024 - 07.06.2024

ab € 879,00

Zur Buchung
Katharinaberg in Südtirol, Italien
© Adobe Stock | argo071560
Südtiroler Wanderparadies
Genießen Sie Augenblicke der Ruhe, naturbelassene Landschaft, entspanntes Plätschern entlang der Wander- und Spazierwege mit Blick auf das Meraner Land. Gut markierte Wanderwege, bewirtschaftete Almen, Berggasthöfe und Schutzhütten erwarten Sie auf den einzelnen Etappen. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die für den Vinschgau typischen Waalwege. Seilbahnen bringen Sie hinauf zu faszinierenden Höhenwanderungen und anschließend „gelenkeschonend“ ins Tal. Leichte bis mittelschwere Wanderungen.
 
So, 2.6. Anreise - Kastelbell-Tschars:
Fahrt über die Westautobahn und den Brenner nach Bozen. Fahrt mit der Seilbahn auf den Ritten nach Oberbozen, wo sich ein herrlicher Ausblick in die Dolomiten bietet. Zur Einstimmung Wanderung auf dem Rittner Themenweg (1,5 Std.), auf dem einige Besonderheiten dieser beeindruckenden Landschaft erklärt werden. Höhepunkt sind die berühmten Erdpyramiden. Anschließend Fahrt nach Kastelbell-Tschars ins Hotel.
 
Mo, 3.-  Do, 6.6. Wanderungen:

Je nach Wetterlage werden verschiedene Wanderungen unternommen, wie z.B. 2 wunderschöne Abschnitte des Meraner Höhenwegs, die uns Einblicke in die wilde Natur der Texelgruppe geben. Diese Wanderungen haben den Vorteil, dass man mit der Seilbahn oder dem Bus zum Höhenweg gelangen kann. Am Endpunkt wartet immer eine Seilbahn für die Talfahrt.

Katharinaberg – Unterstell:

Busfahrt nach Katharinaberg und Wanderung bis zur Bergstation der Unterstellbahn. (ca. 450 Hm, 3,5 Std.)

Giggelberg – Unterstell:

Von der Bergstation der Texelbahn durch die 1000 - Stufenschlucht zur Bergstation der Unterstellseilbahn. Bergbauernhöfe laden zur Einkehr. (ca. 450 Hm; 3,5 - 4 Std.)

Wanderwege entlang der Waale:

Waale sind die Wasseradern des Vinschgaus, ähnlich den Levadas auf Madeira. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich ein ausgeklügeltes Bewässerungsnetz entwickelt, weil der Vinschgau die trockenste Region der Alpen ist. Auf diesen Wegen gibt es nur geringe Höhenunterschiede und oft bieten sich wunderbare Ausblicke – wie z.B.: Marlinger Waal: mit 12 km der längste Waalweg, vorbei an Apfelwiesen, Weinbergen, Kastanienbäumen und Schloss Lebenberg. Er endet in Lana. Algunder Waal: mit Verbindungsweg ins Zentrum von Meran. Tscharser Schnalswaal (führt an Reinhold Messners Burg Juval vorbei) oder der Bergwaal bei Schluderns (ca. je 2 – 4,5 Std.)

 
Fr, 7.6. Heimreise:

Fahrt vorbei am Reschensee und über den Reschenpass zurück nach Österreich, durch das Oberinntal, vorbei an Innsbruck und über das große Deutsche Eck nach Hause.

 
Ihre Unterkunft:

4* Hotel Kesslwirt:

Familiär geführtes Hotel in wunderschöner Lage, ca. 1 km vom Zentrum von Kastelbell-Tschars entfernt, mit Terrasse sowie Wellnessbereich mit Sauna und Whirlpool. Die Zimmer sind gemütlich ausgestattet mit Balkon, Bad oder DU/WC, Föhn, SAT-TV und WLAN.

Leistungen:
  • Fahrt im Komfortreisebus
  • 5x Halbpension
  • Eintritt hoteleigener Wellnessbereich
  • deutschsprachige Wanderbegleitung Ernst Gansch
Preisdetails:
  • Doppelzimmer (Zweierbelegung) € 879 p. P.   
  • Einzelzimmer-Zuschlag € 85
Nicht inkludiert:
  • Lift- und Seilbahnfahrten

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Programmänderungen aufgrund der Witterungsverhältnisse etc. vorbehalten.

Unser Tipp für Sie

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Abonnieren