Osttirol mit Herz–Jesu Bergfeuer

06.06.2024 - 10.06.2024

ab € 649,00

Zur Buchung
1. Tag: Anreise Obertilliach
Abfahrt 7.00 Uhr St. Valentin – Autobahn – Salzburg – Lofer – Zell am See – Mittersill – Felbertauernstraße nach Osttirol. Fahrt nach Außergschlöss – Innergschlöss. Das Gschlösstal gilt als der schönste Talschluss der Ostalpen. Von hier aus eröffnet sich ein Blick über die imposante Gletscherwelt rund um den Großvenediger. Genau in der Mitte zwischen Außergschlöss und Innergschlöss liegt die in natürlichen Felsen gehauene, der heiligen Maria gewidmete Felsenkapelle. Die erste Kapelle wurde einige Male von Lawinen zerstört. Die Felsenkapelle in der heutigen Form wurde 1870 errichtet. Weiter nach Obertilliach ins Hotel.
 
2. Tag: Pragser Wildsee – Villgratental – Oberstalleralm
Fahrt nach Südtirol zum Pragser Wildsee, die sogenannte “Perle der Dolomitenseen”, umgeben von einer imposanten Bergkulisse. Weiter ins Villgratental nach Innervillgraten. Mit seinem bäuerlichen und ländlichen Charakter zählen die Ortschaften Inner– und Außervillgraten zu den urigsten und schönsten Bergdörfern Tirols. Das Villgratental ist eines der letzten Täler in den Alpen, das man noch weitestgehend unberührt nennen darf. Wanderung zur Oberstalleralm. Taleinwärts liegt eine Weidefläche und gibt den Blick frei auf die einzigartigen Hütten der Oberstalleralm. Das wohl meist fotografierte Almdorf Osttirols. Rückfahrt ins Hotel nach Obertilliach.
 
3. Tag: Umbaltal – Islitzeralm – Wallfahrtskirche Maria Schnee
Am Vormittag unternehmen wir einen Ausflug ins Virgental am Fuße des Großvenedigers zum Almgasthaus Islitzeralm auf 1.513 m Seehöhe am Eingang des Umbaltales. Hier beginnt auch der 1. Wasserschaupfad Europas – die Umballwasserfälle. Die Alm ist leicht erreichbar für Jung und Alt. Gehzeit ab Parkplatz Ströden ca. 30–45 Minuten. Eine besondere Attraktion ist eine Pferdekutschenfahrt mit Kutscher Joachim zur Islitzeralm. Am Nachmittag besuchen wir noch die Wallfahtskirche Maria Schnee in Obermauern. Rückfahrt ins Hotel nach Obertilliach.
 
4. Tag: Nationalpark Hohe Tauern – Stallersattel – Maria Luggau – Bergfeuer
Fahrt ins Defreggental – St. Veit – St. Jakob – Besuch der Nationalparkaustellung. Der Nationalpark Hohe Tauern präsentiert seit 16 Jahren im Handelshaus in St. Jakob (ein altes, denkmalgeschütztes Knappenhaus direkt im Ortszentrum) die Ausstellung "Erlebnis Zirbe“, die nun gänzlich überarbeitet und erweitert wurde. – Weiterfahrt bis zum Stallersattel – Aufenthalt. Im Anschluss geht es nach Maria Luggau. Der bekannte Wallfahrtsort mit der einzigen Basilika Kärntens gilt als religiöses Zentrum des Lesachtals und zieht jährlich um die 80.000 Wallfahrer an. Das Servitenkloster wurde 1635 von den Franziskanern übernommen, die seit 1591 an der Wallfahrtskirche Maria Luggau gewirkt hatten. Rückfahrt ins Hotel nach Obertilliach. Nach dem Abendesssen zum Herz–Jesu Bergfeuer: Der alte Brauch verzaubert jedes Jahr aufs Neue die Bergketten Osttirols. Auf den Hängen der heimischen Berggipfel erleuchten am Herz–Jesu Wochenende jährlich die traditionellen und faszinierenden Bergfeuer. – zurück ins Hotel.
 
5.Tag: Lucknerhaus – Heimreise

Nach dem Frühstück – Kals am Großglockner – Auffahrt über die Kalser Glocknerstraße zum Lucknerhaus: Das Lucknerhaus – 1.920 m Ausflugsziel am Endpunkt der Kalser Glocknerstraße. Rückfahrt – Mittersill – Lofer – Salzburg – Autobahn – St. Valentin. Rückkunft 20.00 Uhr

 
Ihre Unterkunft:

Hotel Unterwöger in Obertilliach

Leistungen:
  • Fahrt im Komfortbus
  • 4x Nächtigung mit Halbpension im Hotel Unterwöger in Obertilliach
  • 3 Tage örtliche Reiseleitung
  • Mautgebühr Felbertauern und Kalser Glocknerstraße
  • Panoramazug zum Alpengasthaus Venedigerhaus (Innergschlöss)
  • Pferdekutschenfahrt Islitzeralm
  • Parkgebühren und Autobahnmauten
  • Audioguides
Preisdetails:
  • Doppelzimmer (Zweierbelegung) € 649 p. P.
  • Einzelzimmer-Zuschlag € 15

Frühbucherbonus bei Buchung bis 31.1.24 € 15 p. P.

Unser Tipp für Sie

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Abonnieren