E-Bike-Tour Ostschweiz

09.09.2018 - 14.09.2018 (Nr. 18346)
Mit "Doping" aus der Steckdose
 
Eine Reise für E-Bike-Fahrer, die nach persönlichem Ermessen in die Pedale treten und umso intensiver die Umgebung genießen wollen. Das „Velo"-Land Schweiz verbindet über ein weiläufiges Netz an gut beschilderten Radwegen Landschaft, Kultur und zauberhafte Ortschaften.
 
Nächtigung im ***Hotel Seehof Walenstadt, direkt am Ufer des glasklaren Walensees, Zimmer mit TV, Bad oder DU/WC, Föhn und WLAN. Garageneinstellplatz für E-Bikes vorhanden.
 
Radbegleitung: Walter Punz
 
9.9.: Anreise nach Walenstadt
Fahrt über Salzburg, Innsbruck und Feldkirch, durch Graubünden bis Buchs/Sevelen. Falls es die Zeit erlaubt, beginnt hier die erste Etappe durch das Seeztal bis an den Walensee am Fuße des gewaltigen Gebirgsstocks der Churfirsten. Die Radtour endet in Walenstadt direkt am Hotel. (ca. 25 km, kaum Steigungen)
 
10.9.: Walenstadt – Amden – Rapperswill –Walenstadt
Die Tour beginnt beim Hotel und führt am Südufer des Walensees entlang bis Mühlehorn. Hier steigt der Radweg kurz an und es bieten sich immer wieder schöne Blicke auf den See. Der autofreie Radweg führt dann wieder am Ufer entlang bis Weesen. Ansteigend geht es in den Ferienort Amden. Danach geht es wieder abwärts und über teilweise leicht geschotterte Wege und asphaltiere Sträßchen parallel am Linth-Kanal entlang. Weiter bis in das Städtchen Rapperswill. (ca. 60 km, ca. 580 Hm). Radverladung und Rückfahrt im Bus.
 
11.9.: Glarnerland Tour
Busfahrt nach Linthal am Fuße des Klausenpasses, Möglichkeit zum Besuch des Suworow Museums (Alpenzug der russischen Armee von 1799, kostenfrei). Start der Radtour, die hauptsächlich am kleinen Gebirgsbach Linth entlang leicht absteigend auf asphaltierten Nebenstraßen durch die Ortschaften Rüti, Hetzenbach, Haslen und Schwanden nach Glarus führt. Von der kleinen Kantonshauptstadt geht der Radweg talauswärts entlang des „Glarner Industrieweges" und führt an ehemaligen Textilfabriken, Arbeiterhäusern und Villen vorbei bis Näfels. (33 km, +24/-230 Hm). Für ausdauernde Fahrer Auffahrt zum idyllischen Obersee (14 km, ca. 550 Hm), gleiche Strecke retour. Oder Transfermöglichkeit (ohne Räder) mit dem Kleinbustaxi zum See und zurück.
 
12.9.: Bündner Herrschaft – Chur – Maienfeld
Morgens zuerst Busfahrt bis Chur und Rundgang in Graubündens Hauptstadt. Danach startet die Radtour am Rheinradweg entlang nach Zizers, Landquart und in das Weindorf Malans. Nach einer Rast geht es etwas ansteigend nach Jenis weiter in das Heididorf, bekannt durch das Kinderbuch von Johanna Spyri. Anschließend über Maienfeld nach Bad Ragaz hinunter. (ca. 30 km, +230/-315 Hm). Radverladung und Rückfahrt im Bus.
 
13.9.: Über den Etzel zum Kloster Einsiedeln
Busfahrt nach Feusisberg und Start der Tour bergauf auf den Etzel zum Gasthaus St. Meinrad unterhalb der Etzelhöhe. Vorbei an der Kapelle St. Meinrad und an sattgrünen Wiesen bergab geht es nach Egg und am Sihlsee entlang bis Willerzell, wo der Stausee über ein Viadukt überquert wird. Weiter über Birchli wieder etwas bergauf nach Einsiedeln, wo am Busparkplatz das Etappenziel erreicht wird. (18 km, +450/-235 Hm) Die großartige Klosterkirche, der Klosterplatz mit dem Marienbrunnen laden zum Besuch ein. Radverladung und Rückfahrt im Bus.
 
14.9.: Heimreise
Heimreise wie Anreise.
 
Pauschalpreis € 798,-
EZ-Zuschlag € 45,-
Aufzahlung Halbpension € 170,-
 
Leistungen: Fahrt im Komfortreisebus, Fahrradtransport, 5x Nächtigung/Frühstück, Radbegleitung